• Sie befinden sich hier:
  • Aktuelles

Aktuelles

Einladung zu der Kinder-Halloweenparty des TVA

Der TVA feiert Halloween und lädt Sie herzlich ein.


Neue Beitragsordnung ab dem 01.07.2018

Beiträge ab 01.07.2018

Beitragssätze

monatlich in Euro

Kinder

bis 6 Jahre

Kinder

bis 14 Jahre

Jugendliche

14 - 18 Jahre

Erwachsene

Turnen / Badminton

5 €

6 €

8 €

10 €

Leistungsriege Turnen Frauen

8 €

10 €

12 €

16 €

Leistungsriege Turnen Männer

6 €

8 €

10 €

16 €

Gesundheitssport

X

X

X

10 €

Basketball
OHNE Pass

10 €

10 €

10 €

10 €

Basketball
MIT Pass

X

13 €

13 €

17 €

Anmeldegebühr

Anmeldegebühr für jede Anmeldung 10 €


Radtour

TVA MultiSportGruppe

Mit dem Rad am „GRÜNEN BAND“
Auf ihrer diesjährigen Radtour folgten die Männer der TVA MultiSportGruppe
dem Deutsch-Deutschen Radweg am „GRÜNEN BAND“ von Hof nach Lübeck.
Organisiert und geführt durch ihren Übungsleiter Jürgen Nickel, wartete auf die Teilnehmer
eine landschaftlich sehr abwechslungsreiche, aber auch sportlich anspruchsvolle Tour längst durch Deutschland.
In den Packtaschen das 12-Tage Gepäck und reichlich Verpflegung, ging es mit dem Zug von
Unna über Kassel und Nürnberg bis nach Hof.
Von dort führt ein Radweg zum Dreiländereck (…Bayern, Sachsen und Tschechien) bei Oberzech, dem Startpunkt der Radtour 2018.
Das Fichtelgebirge, der Thüringer Wald mit einigen Rennsteig-Abschnitten, die Rhön und der Harz wurden durchfahren.
Der lange Anstieg von Walkenried über Hohegeiß und Elend (…Haltepunkt der Brockenbahn) in den Nationalpark Hochharz, mit anschließender 14 km langer Abfahrt, auf Schotter und Erdreich als Belag, nach Ilsenburg, verlangte von der Gruppe einiges ab.
Dazwischen lagen auch zwei entspannte Tages-Etappen im Werra-Tal.
Sommerlichen Temperaturen und Steigungen selten unter 12%, ließen etliche Schweißtropfen fließen.
Der Radweg folgt und quert immer wieder den ehemaligen „Grenzverlauf“ und gibt somit ein Zeugnis dieser unrühmlichen Zeit wieder.
Egal ob Wald, Feld, Dorf, oder Stadt, überall sind Wachtürme, Mauerreste, Speeranlagenbereiche
zu besichtigen.
Auch auf den zweispurigen, ehemaligen Kolonnenweg, aus löchrigen Betonplatten mit steilen Rampen, traf die Gruppe immer wieder.
Größere und kleine Grenzlandmuseen, sowie etliche Mahn/- und Gedenkstätten erzählen ihre Geschichten.
Stellvertretend sei hier das Dorf Stresow genannt.
Es wurde urkundlich 1310 erstmalig genannt.
Von 1952 bis 1974 erfolgte die Zwangsaussiedlung der 16 Höfe des Dorfes. Anschließend wurde es, für den Speeranlagen-Ausbau, abgerissen.
Heute erinnern dort 16 gepflanzte Eichen an das Schicksal der Bewohner.
Die Gedenkstätte Marienborn, vom Autofahren auf der A2 Richtung Berlin bekannt, mit dem Rad zu durchfahren war beeindruckend.
Am riesigen Tagebau bei Schöningen vorbei und durch den Naturpark Drömling, eine Niedermoor Landschaft mit wenig Besiedelung, führte der Radweg Richtung Biosphärenreservart Flusslandschaft Elbe weiter. Das flache Elbtal mit den weiten Elbauen taten den Beinen gut.
Am Ufer von Schaalsee und Ratzeburger See entlang wurde Lübeck erreicht. Von hier traten wir die Heimreise mit der Bahn an.
Die Bundesländer NRW, Bayern, Sachsen, Thüringen, Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt,
Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein wurden mehr oder weniger durchfahren.
Mit einigen Schiebe-Passagen und 2 technischen Defekten (…Kettenriss und Kettenblatt-Abnutzung) wurden die 12 Tagesetappen gemeistert.
Insgesamt eine sportlich anspruchsvolle und landschaftlich, sowie geschichtlich imposante Radstrecke, an deren Ende der Tacho 1250 km anzeigte.

Seniorengruppe UHu

Seniorengruppe UnterHundert

Viel Spaß und Freude hatten die Senioren des TV Arminius Wickede. Sie machten nachträglich einen drei Tagesausflug zum 20.Geburtstag der Uhu-Riege nach Hachen ins Sauerland. Diesmal war sogar der ehemalige 1.Vorsitzende des TVA Gerfried Schuster  (hellblau) aus Dresden angereist.

Turnverein TVArminius

Ehrungen und eine neue Satzung

Ehrungen und eine neue Satzung beim TV Arminius Dortmund-Wickede
Am 29.06.2018 fand die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017 des TV Arminius Dortmund-Wickede in der AWO-Begegnungsstätte am Dollersweg statt.
An erster Stelle stand natürlich die Mitgliederehrung – es wurden geehrt:
Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Erika Arndt, Hubert Ziebarth, Birgit Looke, Ursula Finkeldei, Katharina Jaskolla, Susanne Noss, Alexander Gawronski, Christiane Muschner, Christiane Teschner und Tanja Carina Tesch.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Angela Sindermann, Ulrike Heide, Elfi Lucka, Carsten Sperber, Thomas Wohlert und Thorsten Lietz.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Frau Karin Richter, die extra vom Möhnesee anreiste, geehrt.
Für ihre langjährige Tätigkeit als Übungsleiter beim TV Arminius wurden Cornelia Meiritz (30 Jahre) und Hans-Jürgen Nickel (40 Jahre) geehrt. Danke für Euer Engagement für unseren Verein.
Nach der Vorstellung des Jahresabschlusses, des Revisionsberichtes und der Aussprache wurde der Vorstand mit großer Mehrheit für das Geschäftsjahr 2017 entlastet. Leider ist der TV Arminius gezwungen, abermals die Beiträge anzupassen. Die Basketballabteilung traf es leider besonders hart, da hier Verbandsabgaben sowie Spielgebühren enorme Kosten verursacht haben. Nach einer sehr intensiven Diskussion wurde die neue Beitragsordnung dann mit großer Mehrheit verabschiedet.
Ein weiteres wichtiges Thema war die neue Satzung. Die alte Satzung musste an die gesetzlichen Bedingungen angepasst werden – auch hier wurde sehr sachlich diskutiert, sodass die neue Satzung mit großer Mehrheit angenommen wurde.
Der TV Arminius kann nun voller Elan in das neue Jahr gehen und sein vielfältiges Programm um zahlreiche Kurse erweitern.