Ballsport

Gesundheitssport

Rehasport

  • Sie befinden sich hier:
  • Unser Verein

TV Arminius 1884 e.V. Dortmund-Wickede

Herzlich Willkommen!

Rehasport, Gymnastik, Gesundheitssport

Ihre Gesundheit liegt uns genauso am Herzen wie Ihnen. Darum bieten wir Ihnen die Möglichkeit in unserem Verein aktiv zu werden.

Wir legen viel Wert auf Zusammenhalt und Teamgeist. Wenn auch Ihnen diese Eigenschaften wichtig sind, freuen wir uns Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen.

Die Website ist noch im Aufbau und wird sich in der nächsten Zeit mit Inhalten füllen.

Neuigkeiten

10.05.2018

Weiterlesen …

Mitgliederversammlung 2018

Die Einladung kann unter "Mitgliedschaft" als Download heruntergeladen werden!

Turnverein Arminius 1884 e.V.
Dortmund-Wickede

Einladung zur Mitgliederversammlung
Freitag, 29. Juni 2018, 19:00 Uhr

AWO Begegnungsstätte
Dollersweg 14
44319 Dortmund-Wickede

Bitte weiterlesen auf "Neuigkeiten"

Ran an den Speck!

Das neue Jahr hat begonnen!
Der richtige Zeitpunkt, für einen Start.
Unter: "Sportangebot" ist für jeden was dabei.
Herzlich Willkommen!

Zum Aufgeben ist es immer zu früh!

 

Wettkampf

Erfolgreich im Wettkampf

TVA-Mädchen holen viele Medaillen

Eine Woche vor dem Saisonstart in der Gauliga du Gauklasse konnten die Turnerinnen des Hellweg-Märkischen Turngaus schon mal ihre Wettkampfform bei den Gaueinzelmeisterschaften am 21.04. in Dortmund testen.
Den Mädchen des TVA Wickede gelang dieser Test äußerst gut.
In der Leistungsklasse 2 durfte sich Sophie Lohkamp dank eines sehr stabilen Vierkampfes (1. Sprung, 2. Barren, Balken und Boden) über den Titel im Jahrgang 2004 u. älter freuen. Jana Keßler gelang zwar die beste Barrenübung des Tages, doch machte ein unerwarteter Sturz ihre berechtigten Treppchenhoffnungen zunichte (4.). Lara Marek turnte die schönste Bodenübung (7.) und auch Lena Keßler (9.) kämpfte sich erfolgreich durch den Wettkampf.
Im Jahrgang 2005 u. jünger konnte Amelie Dreising mit dem besten Sprung und der höchsten Barrenwertung Bronze gewinnen. Lorena Stocker folgte trotz etwas Pech am Barren auf Platz 5. Die beiden Mädchen konnten erstmals ihre Flickflacks auf dem Balken im Wettkampf zeigen.
In der Leistungsklasse 3 zeigten sich die TVA-Turnerinnen der Konkurrenz voraus: Im Jahrgang 2003/04 war das komplette Treppchen von Wickederinnen blockiert. Charlotte Strobach war gleich an 3 Geräten unschlagbar und damit auch insgesamt auf Platz 1. Irina Hinz konnte erstmals mit ihrem Schraubensprung punkten und folgte auf dem 2. Platz und Sophie Schönborn (3.) machte das Trio komplett.
Im Jahrgang 2005 u. jünger lief der Wettkampf – mal wieder – auf das Schwesternduell zwischen Emely und Leonie Schroer hinaus. Emely ließ sich allerdings nur am Balken von Leonie die Butter vom Brot nehmen, am Sprung, Barren und Boden war sie unschlagbar und somit ging Gold an Emely. Leonie landete mit einem tollen Vierkampf souverän auf dem 2. Platz. Lilly Keßler bewies ihre enorme Nervenstärke bei Wettkämpfen und erkämpfte sich einen tollen 9. Platz. Laureen Wientzek (13.) machte besonders am Boden und Sprung auf sich aufmerksam und Mia Gedaschke(14.) gelang mit ihrem Schraubensprung der zweitbeste Sprung.
Nun gilt es für die Liga noch ein paar Sachen zu optimieren, damit der Saisonstart da genauso gut gelingt.

                                    Charlotte Gangnus

 

Seniorengruppe UHu

Seniorengruppe UnterHundert

Die Uhu Riege beging  ihren 20.Geburtstag
Die Seniorenturner des TV Arminius Wickede lösten sich am 3. April 1998 von  den   jüngeren Turnern und gründeten am 7.April  unter Leitung von Werner Fister die  Uhu  Riege. In dieser Gruppe geht es etwas geruhsamer zu. Aus rückenschonender Gymnastik,  leichten Dehn- und Kraftübungen mit und ohne Geräten und Spielen be-steht dort das Programm für die Altersriege. Dies alles führt  zu einer sinnvollen Entlastung  der Wirbelsäule, zu Körperbewustsein und Körperhaltung. Ziel ist es  Haltungsschwächen und Schäden vorzubeugen, Verspannungen zu lösen und die allgemeine Mobilität zu erhöhen. Neben den sportlichen Aktivitäten legen  die Turner auch großen Wert auf geselligen Veranstaltungen, sowie Ausflüge, Besichtigungen, Jahresfeiern mit Kegeln und zum Jahresabschluss das traditionelle Fleischwurstessen. Aber auch Tagesfahrten zu den Turn- und Sportschulen in Oberwerries, Bad  Melle, Hachen und Radevormwald oder in die AWO-Begegnungs-stätte Altastenberg, Fahrten zum Halterner- und Diemelsee standen auf dem Programm. All die Aktivitäten fördern die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Gruppe. Die sogenannte Uhu  Riege ist heute ein fester Bestandteil des TV Arminius und beging  mit seinem Übungsleiter Hubert Ziebarth seinen  20.Geburtstag.Das wöchentliche Treffen  findet jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Turnhalle der Bachschule am Dollersweg statt. Die Senioren freuen sich über jeden  neuen Zugang.


Auf dem Foto die Lehrgangsteilnehmer aus der Sportschule in Hachen.




Turnverein TVArminius

Aufstiegswettkampf

Wickeder Turnerinnen steigen auf

Nach einer durch Verletzungssorgen geplagten Saison 2017 musste sich die 1. Mannschaft des TVA Wickede nun neu für einen Platz im Ligasystem bewerben. So stand am 03.03. in Werl für die Mannschaft aus erfahrenen Turnerinnen und aufstrebenden Nachwuchssternchen der Aufstiegswettkampf zur Gauliga 2 im Hellweg-Märkischen Turngau an.

Die Mädchen standen ganz schön unter Druck; zwar gingen sie als Favoriten in den Wettkampf, aber drohte im Falle eines Nicht-Aufstiegs der Verlust des Startrechts für die Mannschaft.

Das Team mit Sophie Lohkamp, Jana und Lena Keßler, Lara Marek, Amelie Dreising und Leonie Schroer startete am Sprung passabel, konnte aber danach am Barren seine besondere Stärke ausspielen. Jede einzelne Wickeder Turnerin war hier besser als die gesamte Konkurrenz. Dieses Punktepolster reichte, um ein paar Unregelmäßigkeiten am Balken auszugleichen. Am Boden gab es wie gewohnt die ausgefeilten Choreografien gespickt mit schwierigen Sprüngen zu bestaunen.

So war die Freude, aber auch die Erleichterung groß, als der Sieg und damit der Aufstieg in die Gauliga 2 feststanden!

Am 04.03. bestritt die 4. TVA-Mannschaft mit Laura Meyer, Joeline Wolff, Lilly Döring und Floria Preker ihren ersten Kürwettkampf, nämlich den Aufstiegswettkampf zur Gauklasse 2. Die Mädchen zwischen 8 und 10 Jahren ließen sich durch die bis zu 20 Jahre ältere Konkurrenz überhaupt nicht aus dem Konzept bringen. Zwar war die Chance zum Aufstieg bei 20 Mannschaften eher überschaubar, aber die Mädchen turnten selbstbewusst und wussten Kampfrichter und Zuschauer schon mit tollen Übungen zu begeistern. Wie schon „die Großen“ am Tag zuvor, konnte auch dieses Team am Barren punkten. Aber auch am Boden, wo die Mädchen mit ausdrucksstarken Übungen beeindrucken konnten, gab es nicht nur viel Bewunderung, sondern auch viele Punkte. Am Ende reichte es zwar gegen die erfahrene Konkurrenz noch nicht für den Aufstieg, aber die Mädchen haben gezeigt, dass mit ihnen definitiv noch zu rechnen sein wird.

                                                                                                          Charlotte Gangnus

 

Foto: Mannschaft Gauliga Aufstieg