Turn-Teams erfolgreich beim Mannschaftspokal

05.11.2018

Nach vielen Jahren fand sich endlich wieder ein Ausrichter für den Gaumannschaftspokal des Hellweg-Märkischen Turngaus und so konnten die Vereine am 4. November in Lippstadt um die begehrten Pokale turnen.

Im Wettkampf der Jugendklasse in der Leistungsklasse 2 schickte der TVA Wickede die Mannschaft mit Lena Keßler, Mia Gedaschke, Emely und Leonie Schroer und Lorena Stocker an die Geräte. In der langen Wettkampfpause hatten die Mädchen viele neue Elemente geübt, die sie nun erstmals im Wettkampf präsentieren wollten. Das damit verbundene Risiko hielt den Wettkampf spannend. Die Mädchen starteten am Boden und zeigten neben ihren akrobatischen Verbindungen auch viele schwierige Sprungkombinationen, die besonders bei Leonie und Lorena von den Kampfrichtern honoriert wurden.

Danach ging es zum Balken, wo die TVA-Mädchen ihre Übungen durch viele neue Elemente aufwerten konnten. Ein absolutes Highlight bescherte Lorena, die erstmals Flick-Flack und Radwende auf dem Zittergerät turnte und sturzfrei blieb. Auch Leonie präsentierte sich souverän und turnte ihre Übung mit Bogengang und Rad-Verbindungen fast ohne Wackler. Emely zeigte erstmals eine schwierige Drehung im Standspagat und hatte durch ihre hochwertigen Sprungkombinationen die höchste Schwierigkeits-note. Mia turnte erstmal die frischgelernte Radwende, sowie Bogengang und Räder. An diesem Gerät war die Wickeder Mannschaft nicht zu schlagen.

Am Barren erturnte Lena mit ihrem sauber geturnten Flugelement zwischen den Holmen die Tages-höchstnote und auch Lorena, die einen absoluten Sahnetag erwischt hatte, konnte den Kampfrichtern mit ihrer technisch ausgefeilten Übung die drittbeste Wertung entlocken.

Auch am Sprung steuerte Lena mit ihrem Schraubensprung viele Punkte dazu und auch Mia und Emely kamen sauber über den Tisch. So konnte sich die Mannschaft nach einem sehr gelungenen Wettkampf mit vielen Premieren über Bronze freuen.

Im zweiten Durchgang ging der Wickeder Nachwuchs in der Schülerinnenklasse in der Leistungsklasse 3 an den Start. Für Laura Meyer, Lilly Döring und Floria Preker war dies der erste Wettkampf im Meisterschaftsbereich. Unterstützt wurden sie durch Lilly Keßler, die schon eine erfahrene Gauklasse-Turnerin ist. Die Mädchen starteten am Barren und zeigten erstmals alle Kippen in ihren Übungen. Lilly Keßler machte es ihrer Schwester Lena nach und erturnte auch die Höchstnote am Barren. Ein toller Start für die Wickederinnen!

Auch am Balken hatten die Mädchen ihre Übungen durch neue Elemente aufgewertet. Nach langer Verletzungspause konnte Floria endlich wieder einen Wettkampf turnen und spätestens am Balken stand fest, dass sie ihre Form schon lange übertroffen hat. Laura und Lilly Döring probierten erstmals Bogengänge auf dem Balken.

Am Boden präsentierten die Mädchen ihre ausdrucksstarken, sauberen Übungen und sammelten weiter Punkte. Am Sprung setzte das Team noch einen drauf: Auch hier zeigte Lilly Keßler den besten Sprung, doch Floria und Laura konnten mit ihren tollen Überschlägen noch einmal die tolle Mannschaftsleistung unterstreichen.

Am Ende siegte die Mannschaft an drei von vier Geräten (Barren, Balken und Boden) und gewann also verdient vor den starken Nachwuchsturnerinnen aus Lipperode den Pokal!

Charlotte Gangnus

Zurück