Training trotz Hallenschließung – TVA-Turnerinnen halten sich im Hometraining fit

02.06.2020

Die Corona-Pandemie hat die Turnerinnen des TVA hart getroffen. Die komplette Wettkampfsaison 2020 ist ausgefallen, keine Liga konnte stattfinden, seit fast 3 Monaten läuft kein Training in den Hallen. Eine völlig neue Situation für die Mädchen, die sonst selbst jede Ferien durchtrainieren.

Dennoch lässt die Motivation nicht nach, viele Turnerinnen nutzen ihren Garten oder das Wohnzimmer mit den Geräten, die da sind, um weiter fit zu bleiben.

Doch das reicht nicht: Die Ligaturnerinnen treffen sich dreimal wöchentlich für jeweils 1,5 Stunden per Videokonferenz und machen unter Traineranleitung Krafttraining und Dehnung. Alle wissen, wie wichtig es ist, gut in Form zu bleiben, denn wenn es – hoffentlich bald – wieder mit dem Hallentraining losgeht, wollen die Turnerinnen schließlich möglichst schnell wieder zu ihrer alten Topform zurückfinden und neue, schwierige Elemente lernen.

Außerdem soll das Verletzungsrisiko nach so einer langen Abstinenz von Barren und Balken möglichst geringgehalten werden.

Das Trainerteam ist darum sehr froh und stolz, dass die Mädchen beim Videotraining so begeistert und motiviert dabei sind, auch wenn die Sehnsucht nach „richtigen“ Turngeräten doch immer mehr wächst.

Bis dahin: Bleibt alle gesund!

Charlotte Gangnus

Zurück