Erfolgreichster Ligastart aller Zeiten für TVA Wickede

29.04.2018

Am 28. und 29.04. begannen die Ligen im Hellweg-Märkischen Turngau in Hamm. Der TVA Wickede hatte gleich 3 Teams am Start.

Die 3. Mannschaft mit der frischgebackenen Gaumeisterin Charlotte Strobach, Sophie Schönborn, Mia Gedaschke, Laureen Wientzek und Lilly Keßler startete am Samstag in der Gauklasse 1, wo dieses Jahr erstmals 12 Mannschaften um den Titel kämpfen. Die Mädchen zwischen 11 und 15 Jahren durften am Barren beginnen, dem stärksten und sichersten Gerät der Wickederinnen. Sie wurden ihrem Ruf gerecht und zeigten alle beeindruckende Übungen, so dass die Mannschaft am Barren unschlagbar blieb. Doch auch am Balken konnten die Mädchen beweisen, dass sich das penible Training auszahlt. Die ausgefeilten und sicheren Darbietungen, bei denen jeder Schritt durchchoreografiert ist, wurden mit vielen Punkten belohnt, Charlotte erturnte sogar die zweitbeste Wertung. Danach lief auch am Boden alles nach Plan und nach gelungenen Sprüngen konnte schließlich auf eine zufriedenstellende Platzierung gehofft werden.

Doch dass am Ender der 1. Platz heraussprang, war dann doch eine Überraschung! Mit Charlotte (3.), Sophie (6.) und Mia (10.) konnten sich sogar drei Mädchen unter dem Top 10 in diesem großen Teilnehmerfeld platzieren. Nun können die Mädchen etwas gelassener in die weiteren Wettkämpfe gehen.

Die 1. und 2. Wickeder Mannschaft kämpfen dieses Jahr nicht nur mit- sondern auch gegeneinander, denn sie starten beide in der Gauliga 2. Beide Teams gingen hochmotiviert an die Geräte, wobei Team 2 durch Verletzungen stark dezimiert antreten musste: Sophie Lohkamp und Amelie Dreising konnten ihre Mannschaft nur moralisch unterstützen, doch Emely Schroer, Leonie Schroer und Lorena Stocker, die jüngsten Turnerinnen im Teilnehmerfeld, wurden spontan noch von ihrer Trainerin Lisa Engels verstärkt, die ihre Wettkampfkarriere eigentlich schon vor Jahren beendet hatte. In Team 1 mit Jana Keßler, Lena Keßler, Lara Marek, Irina Hinz und Lina Michel gab es glücklicherweise keine Ausfälle, Lina gab nach langer Verletzungspause an zwei Geräten ihr Wettkampfdebut.

Auch diese beiden Mannschaften starteten den Wettkampf am Wickeder Paradegerät, dem Barren, und zeigten eine Top-Übung nach der anderen, so dass die gesamte Konkurrenz an diesem Gerät mal wieder das Nachsehen hatte. Jana erturnte hier die Tageshöchstwertung, doch auch Lisa und Lena erturnten Topwertungen.

Aber auf diesem Punktepolster wollten sich die Teams nicht ausruhen. Am Balken steigerten sich die Mannschaften noch und turnten wie noch nie: die Tageshöchstwertung erturnte wieder einmal Emely Schroer, der es wie keiner anderen gelingt sich mit einer unglaublichen Präsenz und Souveränität auf dem 10cm schmalen Gerät zu bewegen. Nur ein Zehntel weniger erturnte Lena, die die Balkenübung ihres Lebens auf das Gerät zauberte. Auch Leonies und Laras Übungen gehörten zu den 5 besten des Tages. Da auch die anderen Wickederinnen tolle Übungen zeigten und Team 2 sogar komplett sturzfrei blieb, wundert es nicht, dass auch an diesem Gerät niemand an den TVA-Teams vorbeiziehen konnte.

Am Boden ging es etwas holpriger zu, wobei technische Probleme mit der Musik auch bei den Trainern zu Schweißausbrüchen führten. Trost gab Jana, die nach Barren auch hier die Tageshöchstwertung erzielte.

Am Sprung lief wieder fast alles nach Plan.

Nach diesem von Hochs und Tiefs geprägtem Wettkampf wurde es äußerst spannend bei der Siegerehrung. Auch hier gelang der optimale Saisonstart: Team 1 konnte sich auf Platz 1 turnen und Team 2 landete mit nur 0,1 Punkten hinter dem Zweiten auf Platz 3! Noch nie konnten sich alle Wickeder Mannschaften – trotz verletzungsbedingter Ausfälle – so stark zum Auftakt der Ligen präsentieren.

Nach diesen tollen und erfolgreichen Wettkämpfen kann es nun hochmotiviert und positiv wieder ins Training und die weiteren Wettkämpfe gehen.

Zurück