Klarer Sieg im ersten Heimspiel

11.11.2018

Nach der knappen Niederlage am letzten Spieltag in Gerthe wollte die U16 unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren. Dies gelang am 11. November mit einem deutlichen 72:43 (19:5/14:9//13:16/26:13) Erfolg über die Gäste aus Aplerbeck.

Der TVA zeigte von Anfang an, dass er mit viel Einsatz und Intensität in die Partie gehen wollte, so stand es nach 5 Minuten bereits 12:0. In der Defense wurde der Aufbauspieler gut unter Druck gesetzt und zu schwierigen Pässen gezwungen. Diese wurden auf den Flügeln abgefangen und die resultierenden Fastbreaks wurden häufig mit 2 Punkten erfolgreich abgeschlossen. Wenn es keine Möglichkeit zum Fastbreak gab und der TVA im Setplay spielte, wurden die an diesem Tag gut aufgelegten Noah Becker (18) und Max Kotke (17) von ihren Mitspielern gesucht und gefunden. Beide waren von ihren Gegenspielern nicht zu halten. So ging es mit 19 Punkten Vorsprung in die Halbzeitpause (20.,33:14).

Im dritten Viertel ließ die Intensität und Konzentration nach. Offensiv schlichen sich kleine Fehler ein: Positionen wurden nicht gehalten und Cuts wurden nicht zu Ende gelaufen. Folglich war es schwieriger den einfachen Weg zum Korb zu finden. Auch in der Defense schlief man immer wieder, so dass der ASC zu einfachen Fastbreak-Punkten kam oder nach Offensiv-Rebounds zweite und dritte Chancen erhielt. Bis auf 11 Punkte konnte Aplerbeck verkürzen (26., 41:30). Ein viertelübergreifender 17:2-Lauf brachte die endgültige Entscheidung (35.,58:32).

Ein großes Lob hat sich David Labusch verdient, der mit gutem Zug zum Korb 8 seiner 10 Punkte im letzten Viertel erzielte. Am kommenden Sonntag kann es gerne so weiter gehen, wenn die Zweitvertretung aus Langendreer zu Gast ist.

Punkte:
Gardemann (8), Becker (18), Kotke (17), Farsch, Uhr, Schmidt, Kern (4), Burgovitsch (13), Hecker, Labusch (10), Ast (2).

Zurück