Keine gute Leistung

28.02.2020

Im Nachholspiel gegen den TV Mengede zeigte die U16 am Karnevalssonntag keine gute Leistung, verlor unnötig aber dennoch verdient mit 40:54 (12:8/10:21//10:10/8:15). Obwohl das Ergebnis den Anschein erweckt, die Offensive wäre das Problem gewesen, war es besonders die Defensive, die große Lücken aufwies.

Beide Mannschaften starteten unkonzentriert ins Spiel, die Trefferquoten waren schlecht und die herausgespielten Abschlüsse nicht gut. Erst nach einer Auszeit besserte sich das Bild, bis zum Viertelende konnte Wickede leicht in Führung gehen (10.,12:8). Doch diese hatte nicht lange Bestand, denn auf Seiten des Gastgebers schaltete sich nun Boldt (29) ins Spielgeschehen ein, erzielte im zweiten Viertel alleine 14 Punkte durch "Rechtskorbleger".

Im weiteren Spielverlauf änderte sich nicht viel. Offensiv spielte man immer noch unstrukturiert, denn die Systeme, die seit Saisonbeginn gespielt werden, haben die meisten Spieler wohl vergessen. Das Gleiche galt für die Pick&Roll-Verteidigung, die einen Tag zuvor noch intensiv trainiert wurde. Statt die schlechte Leistung durch höheren Einsatz zu kompensieren, wurde häufig aufgehört zu spielen, um sich über Mitspieler zu beschweren. So gewinnt man leider kein Spiel.

Kein Wickeder Spieler konnte auf voller Länge überzeugen, Nils Hecker sorgte in der Verteidigung mit einigen spektakulären Blöcken für Aufsehen. In zwei Wochen kommt es schon zum Rückspiel gegen den TV Mengede. Bis dahin sollte das Vergessene wieder zurück ins Gedächtnis gerufen werden, wenn man die Chance auf die Kreismeisterschaft wahren möchte.

Zurück